Chronische Niereninsuffizienz
Alles rund um die Gesellschaft → Arbeitsgruppen →

Chronische Niereninsuffizienz

Aufgaben

Chronische Niereninsuffizienz ist die Folge verschiedener primärer und sekundärer Nierenerkrankungen und kann mit diversen Beeinträchtigungen der Nieren-Teilfunktionen einhergehen.

Eine individualisierte Therapie kann ein Voranschreiten verzögern. Die Arbeitsgruppe erarbeitet optimale Strategien für die Behandlung der zahlreichen betroffenen Patient*innen in Österreich.

Personen
Univ. Prof. Dr. Marcus Säemann

Vorstand der 6. Medizinischen Abteilung,
Nephrologie & Dialyse,
Klinik Ottakring

E-Mail
Priv.-Doz. Dr. Daniel Cejka

Abteilungsvorstand Interne 3,
Ordensklinikum Elisabethinen, Linz

E-Mail
Dr. Roland Edlinger

3. Medizinische Abteilung mit Stoffwechselerkrankungen und Nephrologie,
Klinik Hietzing, Wien

E-Mail
Priv.-Doz. Dr. Marlies Antlanger

Univ. Klinik für Innere Medizin, Kepleruniklinikum Linz

E-Mail
Priv.-Doz. Dr. Emanuel Zitt

Innere Medizin III, Nephrologie und Dialyse,
LKH Feldkirch

E-Mail
Informationsmaterial

Aktualisierte Stellungnahme COVID-Impfung (CKD); 4.9.2023

Aufklärung über Nierenersatztherapie

Consensus Statement Eisenmangel in der Nephrologie

ÖGN-Leitlinie
Download

Empfehlung CKD-assoziierter Pruritus

Empfehlung für einen Diagnose- und Behandlungspfad für CKD-assoziierten Pruritus (CKD-aP)
Download
Arbeitsgruppen
Close Cookie Preference Manager
Strictly Necessary (Always Active)
Cookies required to enable basic website functionality.
Made by Flinch 77
Oops! Something went wrong while submitting the form.