Was ist der Unterschied zwischen Nephrologie und Urologie?

Urologie ist eine chirurgische Fachdisziplin mit Spezialisierung auf ableitende Harnwege. UrologInnen führen Operationen in diesem Bereich, aber auch an den Nieren durch. Zu den ableitenden Harnwegen gehören die Blase, die Prostata sowie die Harnröhre und die Harnleiter. Behandlungsschwerpunkte sind auch lokale Entzündungen, Nierensteine oder Nierensand. NephrologInnen hingegen sind InternistInnen und beschäftigen sich mit funktionellen Störungen der Nieren sowie deren Auswirkungen auf den gesamten Körper. Die Tätigkeiten beider Fachrichtungen überschneiden sich manchmal und erfordern eine enge fachliche Zusammenarbeit.