Der Förderungspreis der ÖGN – Österreichischen Gesellschaft für Nephrologie 2021

in der Höhe von 3.000 Euro

Ergeht an: Katharina Artinger

für die Arbeit: “Blockade of tumor necrosis factor superfamily members CD30 and OX40 abrogates disease activity in murine immune-mediated glomerulonephritis“

AutorInnen: Katharina Artinger, Alexander H. Kirsch, Agnes A Mooslechner, Daniel J. Cooper, Ida Aringer, Max Schuller, Corinna Schabhüttl, Konstantin A Klötzer, Kerstin Schweighofer, Philipp Eller, Hideo Yagita, Anna L. Illert, Alexander R Rosenkranz, Peter J. Lane, Kathrin Eller


Ausschreibung des Förderungspreises der Österreichischen Gesellschaft für Nephrologie 2022

Förderungspreis in der Höhe von 3.000 Euro

E-Mail-Adresse für die Einreichung: oegn(at)kepleruniklinikum.at
Der Endtermin für die Einreichung ist der 30. Juni 2022.

Teilnahmebedingungen

Ausschreibung des Hans-Krister-Stummvoll-Preises der Österreichischen Gesellschaft für Nephrologie 2022

Förderungspreis in der Höhe von 1.500 Euro

ErstautorInnen, deren Arbeiten für den Förderungspreis der Österreichischen Gesellschaft für Nephrologie für das Jahr 2021 eingereicht, aber nicht mit dem Preis bedacht wurden, werden eingeladen, ihre Arbeit im Rahmen der Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Nephrologie als Kurzreferat zu präsentieren. Vom Publikum vor Ort wird mittels geheimer Abstimmung der die Preisträgerin/der Preisträger gewählt.
Es wird darauf hingewiesen, dass die Präsentation der Arbeit für den Hans-Krister-Stummvoll-Preis durch die Erstautorin/den Erstautor der Arbeit erfolgen muss.

E-Mail-Adresse für die Einreichung: oegn(at)kepleruniklinikum.at
Der Endtermin für die Einreichung ist der 30. Juni 2022.

Teilnahmebedingungen